Kabel-Kopplung

Aus Freifunk Potsdam | Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warum Kabel-Kopplung

Es gibt Anwendungsfälle bei den es nötig ist zwei APs mit einander zu Koppeln. zBsp.

Ein AP ist per Yaggi Antenne mit einer Gegenstelle verbunden. Da eine Yagi aber die Signale auf einen Punkt bündelt, haben WLAN Bedürftige im Umfeld dieser Yagi nicht sehr viel vom Freifunk Netz. Was kann man da machen? Einen weiteren AP aufstellen z.Bsp. mit einem Rundstrahler. Dieser AP würde jetzt das Gebiet besser mit WLAN versorgen. Die beiden APs kommunizieren auf den WLAN Schnittstellen miteinander.

Soweit so gut. ABER!!!

Da die beiden APs nur über WLAN miteinander "sprechen" geht der gesamte Datenverkehr durch die "Luft". Jedes Datenpacket was in der Luft versendet wird belastet aber die allgemeine Qualität des WLAN Netzes, also sollte man diese Kommunikation dieser beiden APs "aus der Luft raushalten" Das kann durch so eine Kabelkopplung erreicht werden.

Kabelkopplung mit Kathleen

Anleitung befindet sich in der Dokumentation von Kathleen 0.1.x.

Kopplung über WAN Ports

  • Beide APs werden zunächst mit einem Netzwerkabel jeweils am WAN Port verbunden.
  • Reserviert Euch im Wiki einen Bereich für 2 IPs.
http://wiki.freifunk-potsdam.de/index.php?title=IP-Adressen
Wir haben uns in Potsdam für folgenden Adressbereich entschieden:
Region 254:
10.254.10.1-254 255.255.255.252
  • Auf dem AP sind im Menü Verwalten>WAN folgende Einträge zu machen
WAN-Protokoll: OLSR
WAN-IP: 10.254.10.1
WAN-Netzmaske: 255.255.255.252
  • so könnte die Konfiguration für zwei APs aussehen.
AP1:
Freifunk-IP: 10.10.18.1 Netzmaske: 255.0.0.0
WAN-Port-IP: 10.254.10.1 Netzmaske: 255.255.255.252
AP2:
Freifunk-IP: 10.10.32.1 Netzmaske: 255.0.0.0
WAN-Port-IP: 10.254.10.2 Netzmaske: 255.255.255.252

WAN01pic.jpg

Kopplung über LAN Ports

Man kann diese Kopplung auch über den LAN Port machen, wenn zum Beispiel ein WAN Port für den Uplink drauf gegangen ist. Dazu einfach im Verwalten > LAN Protkoll OLSR eintragen und die IPs so wie oben beschrieben eintragen.


  • Man kann dann aber keine Maschinen an die LAN Ports hängen.
  • ACHTUNG!!: DHCP muss auf beiden APs für die LAN Ports abgeschaltet werden!!

Kabelkopplung ab Firmware 1.7.0

Im changelog zur Version 1.7.0 steht:

+ Basti complains about that pre-defined WIFIOLSR=1 and
  in Vienna, they use a second mesh network range. For that
  reason new setting on OLSR page: ff_range. Defaults to WLAN
  address range. Determines interfaces for OLSR and firewall.
  Removed (lan/wan)_proto=olsr, chg to "static" in S14ffnvram.
  Changed startup files and old /usr/bin/netparam accordingly.

Ok, also unter LAN/WAN folgendes einstellen:

  • Protokoll: statisch
  • IP-Adresse: Kopplungs-IP (z.B. 10.22.255.17)
  • Netzwerkmasek: Kopplungs-Netzmaske (z.B. 255.255.255.252)

Unter OLSR folgendes Einstellen:

  • OLSR-Netz: alle Netze, für die der OLSRd laufen soll, z.B: 10.22.0.0/16;10.22.255.16/29

OLSR-Netz kann normalerweise leer bleiben. Wenn man dort das Kabelkopplungs-Netz (z.B. 10.22.255.16/30) einträgt, muss man auch das "normale" Mesh eintragen (in Potsdam 10.22.0.0/16).

Kabelkopplung mit Kamikaze

Siehe [1].

Links