Firmware aktualisieren

Aus Freifunk Potsdam | Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freifunk-Firmware (broadcom)

Webinterface

Um ein Gerät mit Freifunk-Firmware auf eine neuere Version zu aktualisieren, geht man folgendermaßen vor:

  • Als im Webinterface als root einloggen
  • das Gerät im Read-Only Modus neu starten (Verwalten -> Neustart)
  • die neue Firmware (*.bin) über das Webinterface hochladen (Verwalten -> Firmware)

Shell

Alternativ kann man die Firmware auf diesem Wege aktualisieren:

  • auf der Kiste einloggen:
     ssh root@your.wrt54gl.com
  • Zunächst die liste der bisher installierten Pakete ermitteln und irgendwo sichern
    ipkg status | sed -ne 's/^Package: \(.*\)/\1/p'
  • Firmware downloaden und flashen. Bitte darauf achten das *.trx-Image der Firmware zu benutzen.
cd /tmp
wget http://download.berlin.freifunk.net/ipkg/_trx/openwrt-freifunk-1.6.2-de.trx
firmware-burn /tmp/openwrt-freifunk-1.6.2-de.trx
[connection lost]
  • nach dem Reboot die alten Pakete (liste siehe oben) wieder installieren.
ipkg update
ipkg install freifunk-recommended-de
ipkg install freifunk-gateway-de
ipkg install freifunk-dyndns-de

Wichtig die Whitelist deaktivieren!!

nvram set ff_gw_redirect_url=
nvram commit
reboot

OpenWRT kamikaze (die "neue" FF-Firmware für atheros)

auf der Shell

ssh root@geraet
cd /tmp
wget http://firmware.leipzig.freifunk.net/kamikaze/atheros/openwrt-atheros-root.squashfs
wget http://firmware.leipzig.freifunk.net/kamikaze/atheros/openwrt-atheros-vmlinux.lzma
mtd -e vmlinux.bin.l7 write openwrt-atheros-vmlinux.lzma vmlinux.bin.l7
mtd -e rootfs write openwrt-atheros-root.squashfs rootfs
reboot

Wenn das fehlschlägt, muss via redboot oder mit ap51-flash die Firmware "von außen" aufgespielt werden.