Diskussion:RootieKommune/ClientSetup

Aus Freifunk Potsdam | Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • POP3 ist keine zeitgemäße Methode mehr, um Mails zu lesen. Insbesondere nomadische Nutzer dürften IMAP bevorzugen. Eine Konfigurationsanleitung hierfür wäre hilfreich (inkl. korrekter SSL-Einstellungen) -- Daniel Knauth, Sun Dec 16, 13:50 GMT+1
Es fehlt ja eigentlich nur ein Screenshot, kann den bitte jemand einbauen? ;) --Melle 13:30, 17. Dez 2007 (CET)
  • Ich bezweifele ob SSH auf Port 443 sicherer ist als auf Port 22. M.E. würde es mehr Sinn machen, gleich auf Public Key Authentication umzustellen. -- Daniel Knauth, Sun Dec 16, 13:50 GMT+1
  • Ich bin strikt gegen eine (ausschließliche) Umstellung von SSH auf Public Keys. Wo bleiben da die oben beschriebenen nomadischen Nutzer? Die können und wollen sicherlich nicht den Key mit sich herumtragen, um ihn dann in einem Internet-Cafe (wenn das dort überhaupt geht) erstmal auf die Platte zu kopieren, etc. . -- Alexander
  • dito --bastla
  • Sehe ich auch so, public key wäre schön, aber ausschliesslich lässt sich das nicht durchsetzen, da rebellieren alle User ;)
  • Lasst mal den Port 443 dort wo er ist, da kommt man auch mal aus "kaputten" Netzen wo nur Web erlaubt ist raus ;-) -- Bernd
  • dito --bastla
  • 443 soll eigentlich mehr Ruhe in den Logs schaffen, dass das kein wirklicher Sicherheitsgewinn ist, ist schon klar. --Melle 13:30, 17. Dez 2007 (CET)
  • Die Webdav-Anleitung für Mac OS X ist veraltet. Neuere Versionen von OS X (genauer: Ab 10.4) unterstützen DAV direkt, so daß man Goliath nicht braucht. Im Übrigen hat Goliath auch etliche Macken. -- Daniel Knauth, Sun Dec 16, 13:50 GMT+1